Angebote zu "Nach" (31 Treffer)

Kategorien

Shops

Deutschjüdische Glückskinder
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Bestseller jetzt im TaschenbuchAls Glückskinder oder fast Glückskinder - denn sie hatten alles verloren außer dem Leben - können die Mitglieder der weitverzweigten Familie Wolffsohn bezeichnet werden, die dem Holocaust entkommen sind, nach Palästina, später Israel, oder in andere Gegenden der Welt. Einige kehrten sogar nach Deutschland zurück, trotz allem, so wie Michael Wolffsohns Großvater Karl Wolffsohn mit seiner Frau Recha. Was sie erlebten, wie sie vorher, im Exil und nachher lebten und liebten, wie ihr Erleben Kinder und Kindeskinder prägte, davon erzählt Michael Wolffsohn pointiert und ohne jede Schönfärberei.

Anbieter: buecher
Stand: 01.11.2020
Zum Angebot
Deutschjüdische Glückskinder
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Bestseller jetzt im TaschenbuchAls Glückskinder oder fast Glückskinder - denn sie hatten alles verloren außer dem Leben - können die Mitglieder der weitverzweigten Familie Wolffsohn bezeichnet werden, die dem Holocaust entkommen sind, nach Palästina, später Israel, oder in andere Gegenden der Welt. Einige kehrten sogar nach Deutschland zurück, trotz allem, so wie Michael Wolffsohns Großvater Karl Wolffsohn mit seiner Frau Recha. Was sie erlebten, wie sie vorher, im Exil und nachher lebten und liebten, wie ihr Erleben Kinder und Kindeskinder prägte, davon erzählt Michael Wolffsohn pointiert und ohne jede Schönfärberei.

Anbieter: buecher
Stand: 01.11.2020
Zum Angebot
Die 35. Infanterie-Division
10,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Bildband behandelt den Weg einer Infanterie-Division im Zweiten Weltkrieg. Das taktische Geschehen ist am Anfang jeden Abschnitts in den größeren, operativen Rahmen gestellt. Textskizzen erleichtern dem Leser den Überblick. Die kurzen Darstellungen des taktischen Verlaufes werden begleitet und ergänzt von etwa 350 Fotografien, die das Kampfgeschehen der einzelnen Waffengattungen veranschaulichen sollen. Seite um Seite berichtet so eindringlich von den kämpferischen Leistungen der jahrelang, besonders im Osten, überforderten Truppe. Das einschlägige Bildmaterial wurde dankenswerterweise aus den Reihen der Divisionsangehörigen zur Verfügung gestellt. Da sich die Schilderung der Kampfabläufe im Wesentlichen auf amtliche Kriegstagebücher und andere schriftliche Unterlagen stützt, sich der Schönfärberei auch völlig enthält, ist dieses Buch ein geschichtliches Dokument. Der Bildband spricht gleichermaßen den Kriegshistoriker, wie auch die an den Kämpfen Beteiligten - vom einfachen Landser bis zum General - an. Nicht zuletzt ist der Bildband den Gefallenen ein ehrendes Andenken, den noch lebenden Kämpfern der nach dem Westfeldzug zur "Fisch-Division" gewordenen Einheit eine wertvolle Erinnerung, der heutigen und den kommenden Generationen eine ernste Mahnung.

Anbieter: buecher
Stand: 01.11.2020
Zum Angebot
Die 35. Infanterie-Division
11,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Bildband behandelt den Weg einer Infanterie-Division im Zweiten Weltkrieg. Das taktische Geschehen ist am Anfang jeden Abschnitts in den größeren, operativen Rahmen gestellt. Textskizzen erleichtern dem Leser den Überblick. Die kurzen Darstellungen des taktischen Verlaufes werden begleitet und ergänzt von etwa 350 Fotografien, die das Kampfgeschehen der einzelnen Waffengattungen veranschaulichen sollen. Seite um Seite berichtet so eindringlich von den kämpferischen Leistungen der jahrelang, besonders im Osten, überforderten Truppe. Das einschlägige Bildmaterial wurde dankenswerterweise aus den Reihen der Divisionsangehörigen zur Verfügung gestellt. Da sich die Schilderung der Kampfabläufe im Wesentlichen auf amtliche Kriegstagebücher und andere schriftliche Unterlagen stützt, sich der Schönfärberei auch völlig enthält, ist dieses Buch ein geschichtliches Dokument. Der Bildband spricht gleichermaßen den Kriegshistoriker, wie auch die an den Kämpfen Beteiligten - vom einfachen Landser bis zum General - an. Nicht zuletzt ist der Bildband den Gefallenen ein ehrendes Andenken, den noch lebenden Kämpfern der nach dem Westfeldzug zur "Fisch-Division" gewordenen Einheit eine wertvolle Erinnerung, der heutigen und den kommenden Generationen eine ernste Mahnung.

Anbieter: buecher
Stand: 01.11.2020
Zum Angebot
"Wer nicht mit dem Wolf heult"
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gegenchronik zum offiziellen Bayreuth - neu aufgelegt mit einem aktuellen Nachwort des Autors. Gottfried Wagner, Urenkel des Komponisten Richard Wagner und Sohn des ehemaligen Bayreuther Festspielleiters Wolfgang Wagner, forderte sie in seiner Autobiographie schon 1997, seine Schwester Katharina Wagner hat sie im Sommer 2009 nun endlich angekündigt: die ehrliche, unabhängige Aufarbeitung der Nazi-Vergangenheit des Wagner-Clans.Im Zentrum von "Wer nicht mit dem Wolf heult" steht die Lebenslüge einer der berühmtesten Familien Deutschlands; denn von einem demokratischen Neuanfang im "Neu-Bayreuth" der Nachkriegszeit konnte keine Rede sein. Der Liebe des Wagner-Clans zum "Führer" folgten nach 1945 Verdrängung und Verklärung. Ein transparenter Umgang mit dem schwer belasteten Wagner-Erbe wurde verweigert. Und die klammheimliche Bewunderung für Adolf Hitler, "Onkel Wolf", blieb. Der Bruch mit dem Wagner-Kult und mit dem alles beschönigenden Vater Wolfgang, der den "grünen Hügel" bis 2008 selbstherrlich regierte, war für Gottfried Wagner nur der erste Schritt. Seine Auseinandersetzung mit dem bereits vom heroisierten Operntitanen begründeten Antisemitismus führte ihn schließlich bis nach Israel, an die Seite der Holocaust-Opfer.Das 1997 erschienene Buch wurde zum internationalen Bestseller und hat mit Hunderten von Rezensionen und Medienberichten eine Lawine kontrastierender Meinungen ausgelöst. In seinem aktuellen Nachwort erzählt der Autor von seinen jüngsten Aktivitäten im Dialog zwischen Juden und Deutschen. Außerdem verleiht er seiner Hoffnung Ausdruck, dass nach der Ankündigung der neuen Festspielchefinnen, den gesamten, umfangreichen Briefwechsel zwischen Hitler und den Wagners von 1923 bis 1945 öffentlich zugänglich zu machen, die Zeit der Verdrängung und Schönfärberei nun auch in Bayreuth ein Ende finden wird.

Anbieter: buecher
Stand: 01.11.2020
Zum Angebot
"Wer nicht mit dem Wolf heult"
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gegenchronik zum offiziellen Bayreuth - neu aufgelegt mit einem aktuellen Nachwort des Autors. Gottfried Wagner, Urenkel des Komponisten Richard Wagner und Sohn des ehemaligen Bayreuther Festspielleiters Wolfgang Wagner, forderte sie in seiner Autobiographie schon 1997, seine Schwester Katharina Wagner hat sie im Sommer 2009 nun endlich angekündigt: die ehrliche, unabhängige Aufarbeitung der Nazi-Vergangenheit des Wagner-Clans.Im Zentrum von "Wer nicht mit dem Wolf heult" steht die Lebenslüge einer der berühmtesten Familien Deutschlands; denn von einem demokratischen Neuanfang im "Neu-Bayreuth" der Nachkriegszeit konnte keine Rede sein. Der Liebe des Wagner-Clans zum "Führer" folgten nach 1945 Verdrängung und Verklärung. Ein transparenter Umgang mit dem schwer belasteten Wagner-Erbe wurde verweigert. Und die klammheimliche Bewunderung für Adolf Hitler, "Onkel Wolf", blieb. Der Bruch mit dem Wagner-Kult und mit dem alles beschönigenden Vater Wolfgang, der den "grünen Hügel" bis 2008 selbstherrlich regierte, war für Gottfried Wagner nur der erste Schritt. Seine Auseinandersetzung mit dem bereits vom heroisierten Operntitanen begründeten Antisemitismus führte ihn schließlich bis nach Israel, an die Seite der Holocaust-Opfer.Das 1997 erschienene Buch wurde zum internationalen Bestseller und hat mit Hunderten von Rezensionen und Medienberichten eine Lawine kontrastierender Meinungen ausgelöst. In seinem aktuellen Nachwort erzählt der Autor von seinen jüngsten Aktivitäten im Dialog zwischen Juden und Deutschen. Außerdem verleiht er seiner Hoffnung Ausdruck, dass nach der Ankündigung der neuen Festspielchefinnen, den gesamten, umfangreichen Briefwechsel zwischen Hitler und den Wagners von 1923 bis 1945 öffentlich zugänglich zu machen, die Zeit der Verdrängung und Schönfärberei nun auch in Bayreuth ein Ende finden wird.

Anbieter: buecher
Stand: 01.11.2020
Zum Angebot
Quo vadis Piratenpartei?
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anhand politischer Wettbewerbsfaktoren analysiert die Arbeit die Etablierungsdimension der Piratenpartei im Parteiensystem. Nach der Entwicklung eines Zehn-Stufen-Modells zum Einordnen von Parteien gliedert sie sich in Rahmenbedingungen sowie Nachfrage- und Angebotsseite des politischen Wettbewerbs. Für die Parteienforschung typisch, bedient sich die faktenreiche und mit eigens erhobenen empirischen Daten unterfütterte Studie eines Methodenmixes.Die antizyklisch angelegte Arbeit bestimmt präzise und ohne am Zeitgeist hängen zu bleiben den Etablierungsgrad einer jungen Partei. Sie regt dazu an, die pauschalen Urteile über den Fortgang der "Piraten" anhand der differenzierten Analyse zu überprüfen. Gleichwohl bedient sie sich weder der Schwarzmalerei noch der Schönfärberei. Ihr liegt ein Etablierungsbegriff zugrunde, dessen Messbarkeit nicht per se gegeben ist: Vielmehr zeigt sich dieser als Gesamtheit der - in ihrer Relevanz unterschiedlichen - Wettbewerbsfaktoren.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.11.2020
Zum Angebot
Aktion fünfzig
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Teschners fünfzigster Geburtstag wird für ihn und seinen Freund Steffens zur Initialzündung, aus der alltäglichen Öde und der Erfolglosigkeit ihres bisherigen Lebens auszubrechen. Für ihr Vorhaben, noch einmal neu durchzustarten, steht die Chiffre Aktion fünfzig.Weil sie sich von einer politischen Karriere am ehesten den beabsichtigten Befreiungsschlag erhoffen, verschlägt es sie in die ganz eigene Welt der Politik. Aus der Innenansicht einer Partei offenbart sich ihnen die gesamte Bandbreite politischen Lebens mit ihren eigenen Regeln, ihrer eigenen Sprache und ihrer eigenen Moral. Sie tauchen ein in einen Kosmos von Intrigen, Opportunität, Schönfärberei und Machtansprüchen.Bis Siegfried Glombig, ein ehemaliger Minister, ihr Mentor wird. Glombig, der selbst einen aussichtslosen Abwehrkampf gegen seinen Herausforderer Wolters führt, schärft ihr Verständnis für die Möglichkeiten der Politik, soweit sie sich nicht in kleinlichen Eigeninteressen erschöpft.Und sie lernen Martha Reimers kennen, deren Sohn bei einem Fluchtversuch an der Berliner Mauer getötet wurde. Das Schicksal dieser alten Frau und der Leidensweg weiterer Opfer des DDR-Unrechts macht ihnen die persönliche Verantwortung bewusst, die sie mit ihrem politischen Engagement übernommen haben. Damit werden aus zwei Losern, die zunächst nur die Absicht leitete, sich mit Hilfe der Politik endlich ein paar Stufen auf der Karriereleiter nach oben zu hangeln, zwei Kämpfer gegen deren dunkle Seiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.11.2020
Zum Angebot
Unsere tägliche Dosis Prostitution gib' uns heute
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ist Prostitution nicht verabscheuungswürdig? Richtig, aber verkaufen wir uns nicht tagtäglich in irgendeiner Form und zwar von Anfang bis Ende unseres Lebens? Das ist der Ausgangspunkt des Buchs. Ich zeige auf, dass die abwertende Haltung zur Prostitution nur halbherzig ist, insoweit wir uns immerzu verkaufen, verkaufen müssen (über social media, der Frage nach der Bedürftigkeit oder sogar der Gesundheit selbst). Was macht dieser Umstand mit uns Menschen? Trägt er Anteil an Radikalisierung und Entfremdung der Menschen untereinander?Anhand eines Lebenslauf zeichne ich überdies die verschiedenen Formen des 'Verkaufsprozesses' nach und mache deutlich, dass dieser Vorgang gesellschaftliche Zerwürfnisse nahezu prädestiniert.Es geht mir, und dass möchte ich ganz besonders stark betonen, NICHT um eine Schönfärberei der Prostitution! Jedoch um eine gesellschaftliche Weitung des Blicks auf einen Prozess neuartiger Knechtschaft, dessen wir uns aus guten Gründen widersetzen sollten.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.11.2020
Zum Angebot